Ratgeber: Die Vorteile eines Dispokredits

Der Dispokredit ist im Grunde ganz einfach ein Überziehungskredit beim Girokonto, was nichts anderes heißt, als das man mehr Geld von seinem Konto abheben kann, als an Guthaben vorhanden ist. Diesen kann man sich von der Bank, bei der man sein Girokonto hat, unter bestimmten Voraussetzungen, einräumen lassen und dann innerhalb des vorgegebenen Rahmens nutzen.

Vorteile des Dispokredites

Mit einem Dispokredit hat man als Kunde den Vorteil, dass man bei finanziellen Engpässen einen kleinen Rückhalt hat und das man ohne viel Aufwand oder gar einen besonderen Antrag eine gewisse Summe mehr von der Bank abheben kann, um den Engpass zu überwinden. Insbesondere bei plötzlich nötigen Anschaffungen die nicht geplant waren, längerer Krankheit oder anderen Zwischenfällen kann das natürlich eine große Hilfe sein. Anstatt den Kredit in monatlichen Raten zurückbezahlen zu müssen, wie das bei vielen anderen Krediten der Fall ist, wird die fehlende Summe einfach mit den nächsten Geldeingängen verrechnet, bis das Konto wieder ausgeglichen ist und man wieder ein Plus auf seinem Konto hat.

Vorteile des Dispokredit Vergleichs

Natürlich gibt es auch beim Dispokredit von Bank zu Bank einige Unterschiede, insbesondere was die Zinsen angeht, aber auch im Hinblick auf anfallende Gebühren und die Höhe, über die man einen Dispokredit bekommt. Daher kann sich ein Dispokredit Vergleich im Vorfeld sehr anbieten, da man so in der Lage ist das Konto zu finden, bei dem man den besten Dispokredit für sich selbst bekommen kann, die wenigsten Zinsen und Gebühren bezahlen muss und derlei mehr. Da man sein Konto bei der Bank haben muss, um den Dispokredit erhalten zu können, sollte man diesen Vergleich auf jeden Fall durchführen, bevor man sein Konto eröffnet und gegebenenfalls auch mit den Banken sprechen, die in Frage kommen, um sich so Gewissheit zu verschaffen.

Einsatzgebiete von Dispokrediten

Der Dispokredit muss, hat man ihn erst einmal erhalten, nicht noch einmal beantragt werden, sondern ist ein fester Rahmen ohne Zweckbindung, den man immer zur Verfügung hat und nutzen kann. Insofern sind die Einsatzgebiete sehr vielseitig und man kann das Geld aus diesem besonderen Kredit praktisch für jeden Zweck verwenden, den man möchte. Egal ob zum Decken von laufenden Kosten, zur Bezahlung von Schulden, zur Anschaffung von neuen Sachen oder zum Überbrücken von Engpässen, der Dispokredit kann sich für all diese Zwecke eignen. Allerdings muss man dabei beachten, das er teilweise höhere Zinsen hat als kleinere Konsumkredite, so dass es sich manchmal auch lohnen kann, auf diese auszuweichen, wenn es um spezielle Zwecke gehen soll.

Der EU-KONVENT BLOG ist ein kostenloses Onlinemagazin zum Thema Europa